diversITy – Vielfalt bei objective partner

Die Arbeitswelt verändert sich stetig. Neue Trends, ob wirtschaftlich oder gesellschaftlich, revolutionieren unseren Arbeitsalltag und sorgen für Vielfalt innerhalb der Unternehmen. Globalisierung und Internationalisierung haben es uns möglich gemacht, frei zu entscheiden, wo auf der Welt wir leben und arbeiten möchten.

Auch unsere Mitarbeiter kommen aus der ganzen Welt zu uns. Sei es Albanien, Brasilien, China, Dänemark oder Deutschland – um zunächst nur die ersten vier Buchstaben unseres Alphabets abzuarbeiten. Durch die Vielfalt der unterschiedlichen Kontexte, Herangehensweisen und Blickwinkel ergänzen sich unsere Mitarbeiter und bilden dabei effiziente und sich gegenseitig unterstützende interkulturelle Teams.

Ein Einblick in unser Büro verrät schnell, was wir unter Teamwork verstehen.

Kurz gesagt: Bei uns steht man nie allein da. Zugegeben, das ist in Großraumbüros auch schwierig, aber in erster Linie schafft es einen guten Austausch untereinander. Einfach offen und ungezwungen! Das familiäre Miteinander, welches hier gelebt wird, steckt an. Mit dem ersten Schritt in unser Büro vernimmt man bereits Kollegen und Kolleginnen, die beim gemeinsamen Kaffee die Resultate des gestrigen Tages besprechen, in unseren Kreativecken gemeinsam neue Ideen entwickeln oder sich gegenseitig bei Problemlösungen helfen.

Gemeinsam – das ist der zentrale Punkt. Durch Ansätze, wie unsere Mentoren-Programm, Sprachkurse und After-Work Angebote erleichtern wir neuen Mitarbeiter den Einstieg und wachsen zusammen. Die Vielfalt unserer Mitarbeiter ermöglicht es uns dabei Ideen aus neuen Blickwinkeln und Lösungen aus neuen Hintergründen sehen. Ein Gewinn, sowohl für unsere Leistungen, ebenso wie für unser Miteinander.

Zusammenhalt, Teamwork, Kreativität und Individualität – ist der Schlüssel unseres Erfolgs. Deshalb möchten wir mit Ihnen teilen, was Arbeiten und diversITy bei objective partner bedeutet.

Für objective partner zählt der Mitarbeiter: Seine Ideen, sein Engagement und sein Können.

Doch was zählt für unsere Mitarbeiter?

Wir haben unser interkulturelles Team befragt, was sie dazu bewogen hat, Teil von objective partner zu werden:

Das Land zu verlassen, in dem man seine Kindheit und Jugend verbracht hat – in dem man aufgewachsen ist, Freunde und Familie hat – um dafür in ein fremdes Land zu ziehen, ist nie eine leichte Entscheidung.Aber heute kann ich sagen: Hier anzukommen und mich bei objective partner einzufinden war viel einfacher als ich jemals gedacht hätte. Der intensive Deutschkurs, der von der Firma angeboten wurde, hat einen erheblichen Beitrag dazu geleistet, dass ich mich nicht nur innerhalb des Unternehmens, sondern auch im alltäglichen Leben schnell sicher gefühlt habe. Was die professionelle Seite anbelangt, arbeite ich hier mit den neuesten Technologien. Von einigen hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Aber dank meiner Kollegen, Motivation und großem Willen, vorwärts zu gehen bin ich zum Schluss gekommen, dass nichts unmöglich ist.

Brunela Manaj, Consultant
aus Albanien
Guilherme Matias Guerreiro, Consultant
aus Brasilien

In Europa zu arbeiten war schon immer eins meiner Karriereziele. Denn hier habe ich die Möglichkeit mit den neusten Technologien und einem interkulturellen Team zu arbeiten.Ab dem ersten Kontakt hat objective partner mich bei allem unterstützt, um mein Ziel – in Europa zu arbeiten – zu erreichen. Ich bekam Hilfe bei der Beantragung meines Visums, Hilfe bei Behördengängen, sowie bei der Beantragung meiner Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis.Ich finde, es sollten mehr Menschen offen für eine solche Herausforderung sein und keine Angst davor haben sich selbst weiterzuentwickeln, sogar wenn sie dafür den Atlantik überqueren müssen.

Ich war auf der Suche nach einem Job als Consultant, in dem ich meine Karriere als Java-Entwickler beginnen konnte, als ich auf objective partner stieß. Nachdem sie das Job-Angebot gelesen hatten, haben viele Kollegen gemeint, dass ich diese Möglichkeit nutzen sollte. Jetzt weiß ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.Jetzt bin ich bereits in einem Projekt, in dem ich für die Programmierung verantwortlich bin, mit Unterstützung von mehreren leitenden Entwicklern – und es ist nur eine Woche her, dass ich hier begonnen habe. Ich habe das Gefühl, dass mir objective partner sehr viel mehr ermöglichen und geben wird, als ich es jemals erwartet hätte.

Michael Borkhardt, Consultant
aus Dänemark
Arber Hoxha, Consultant
aus Albanien

Deutschland ist für uns ein Land von dem viele träumen. Ich habe es geschafft, diesen Traum durch objective partner wahrzumachen. Seit dem ersten Gespräch hatte ich ein positives Gefühl. Als ich dann endlich in Deutschland ankam, fühlte ich mich direkt wohl. objective partner unterstützte mich dabei eine Wohnung zu finden und mich gut in meine Tätigkeit und meinem Team einzufinden. Auch die Atmosphäre innerhalb des Teams ist sehr gut. Es gibt viele initiative und innovative Anstöße.

Individualität und Vielfalt

„Bei uns geht es um den Menschen. Um seine Ideen, sein Engagement und natürlich seine Leidenschaft für IT“ – Die entscheidende Haltung, die dazu führt, dass Individualität und Vielfalt der Mitarbeiter im Unternehmen den größten Mehrwert darstellen.

Die objective partner AG existiert schon seit 1994, ist also alles andere als ein Start-Up. Bei genauerer Betrachtung offenbaren sich jedoch viele Gemeinsamkeiten: Denn die Gründer Andreas Bader und Michael Thron leben die Merkmale eines jungen Unternehmens bis heute als Teil ihrer Unternehmenskultur.

Ein agiles Mindset, …

… Eigenverantwortung und die Zusammenarbeit in wechselnden, „cross functional“ Teams kommen einem dabei zuerst in den Sinn – doch dies hat für die beiden Gründer nicht die höchste Priorität. Für sie liegt der Fokus auf den Menschen in ihrem Unternehmen. „Egal, wie man es dreht und wendet: Nur durch Individualität, unterschiedliche Ansätze und Blickrichtungen, erreichen wir Spitzenergebnisse für alle Beteiligten, also für den Kunden und auch für uns bei objective partner“, sagt Michael Thron.

Es funktioniert nur im Zusammenspiel

Wie zwei ineinanderpassende Bauteile geben Individualität und Vielfalt einander die nötige Stabilität. Klingt eigentlich ganz einfach. Doch wie konnte dieses Zusammenspiel über 25 Jahre gefördert und sogar verbessert werden? Ein Zauberwort dafür lautet „Mentorenprogramm“: Neuen Kollegen steht unterstützend ein erfahrener Mentor zur Seite, der auch für die Förderung der individuellen Skills jedes einzelnen sorgt. Das Bild, das bei dem Begriff „Mentor“ entsteht, ist jedoch ein einseitiges und daher unvollständiges. Denn Individualität und Vielfalt fördern wir nur, indem wir mit- und voneinander lernen. Jeder Mensch im Unternehmen soll seine Stärken, Ideen und Ansichten ins Team einbringen. Egal ob jung oder alt, Entwickler oder Vertriebsmitarbeiter, Chef oder Kollege – wir nehmen einander an und schöpfen daraus einen Mehrwert.

„Natürlich ist objective partner daran interessiert, im Unternehmen das bestmögliche Know-how zu vereinen“, so Thron. „Aber dabei denken wir stets daran, dass der Mensch dessen Träger ist. Toleranz, Offenheit und ein respektvolles Miteinander – genau darum geht es bei Individualität und Vielfalt!“

Du willst auch ein Teil von objective partner werden?

Erfahre mehr über unsere Jobangebote und die Art, wie wir gemeinsam arbeiten!